Mittwoch , 13 November 2019
Wandern auf dem DiVa Walk – Von Bad Essen zu den Saurierspuren

Wandern auf dem DiVa Walk – Von Bad Essen zu den Saurierspuren

Vor kurzem bin ich eine Etappe des insgesamt 105 km langen DiVa Walks in Bad Essen in Niedersachsen gewandert. Ich habe mir die ca. 23 km lange Rundwanderung von Bad Essen über die Saurierspuren und zurück ausgesucht. Den Weg bin ich als Vorbereitung für die 24-Stunden-Wanderung auf dem Moselsteig am 2. – 3. Mai gewandert.

DiVa bedeutet im übrigem Dinosaurier und Varuspark. Der Weg führt nämlich durch das Varusgebiet, wo die bekannte Varusschlacht 9 n. Chr. stattgefunden hat und auch die Saurierspuren in Barkhausen liegen auf dem Weg. Daher der Name DiVa und es ist ein Premium-Wanderweg im Osnabrücker Land, der durch das Wiehengebirge führt.

Fakten zum DiVa Walk

Lage: Bad Essen bei Melle, Niedersachsen
Art und Länge der Strecke: Rundwanderung, ca. 105 km, unterteilt in 6 Etappen
Etappen:

  • Vom Mühlenort zur Varusschlacht, 16 km (Streckenwanderung)
    Start: Mühlenort Bramsche-Engter/Erster Wanderparkplatz
  • Von der Varusschlacht zur Leckermühle, 28 km (Streckenwanderung)
    Start: Museum und Park Kalkriese
  • Von Bad Essen (Ellerngrund) bis zu den Saurierspuren, 23 km (Rundwanderung)
    Start: Bad Essen-Solefreibad
  • Vom Ellerngrund bis Haaren, 13 km (Streckenwanderung)
    Start: Wanderparkplatz Ellerngrund
  • Von den Sloopsteinen zum Nettetal, 17 km (Streckenwanderung)
    Start: Wanderparkplatz Dübberort
  • Vom Nettetal zum Mühlenort, 11 km (Streckenwanderung)
    Start: Wanderparkplatz Bramheide

Dauer: 4-6 Tage
Schwierigkeitsgrad: einfach
Höhenmeter: insgesamt 1170 m hoch und 1200 m runter
höchster Punkt: 196 m
an der Strecke liegende Orte: Belm, Wallenhorst, Bramsche, Bohmte, Ostercappeln und Bad Essen
Unterkünfte: entlang der gesamten Strecke befinden sich überwiegend 3-Sterne-Hotels und Gasthäuser
Besonderheiten: Mischwald, Windmühlen, Burgen, Saurierspuren, Wiesen, Felder

Die Etappe von Bad Essen zu den Saurierspuren und zurück ist nur 10 Minuten mit dem Auto von mir zu Hause entfernt und war somit ideal für mich zu erreichen ;).

Ich bin nicht so ein Fan von Streckenwanderungen. Da ich ja irgendwie zu den Strecken kommen muss, fahre ich immer mit dem Auto dorthin und da muss ich ja auch wieder zurück. Deswegen suche ich mir meist Rundwanderungen, so wie diese Etappe des DiVa-Walks. Die Etappe war perfekt, da sie mit ca. 23 km auch eine schöne Länge hat. In Bernkastel-Kues auf dem Moselsteig werde ich ca. 74 km wandern und da muss ich jetzt längere Strecken trainieren ;).

Blick vom Waldrand in Bad Essen

Gestartet bin ich am Solefreibad in Bad Essen und es geht direkt am Rand des Waldes entlang. Dabei hatte ich immer eine schöne Aussicht auf Wiesen, Felder und auf Bad Essen. Der Weg ist überwiegend flach mit wenigen Steigungen. Der DiVa Walk ist allgemein gut gekennzeichnet und ganz einfach mit orange-blauen DiVa Walk Zeichen markiert.

Saurierspuren in Barkhausen

Nach etwa 5 km geht es direkt durch den Wald Richtung Barkhausen, wo die Saurierspuren zu finden sind. Weitere 3 km später findest du an einer senkrechten Wand, einige Spuren der Dinosaurier, die vermutlich von fleischfressenden Zweibeinern, den Megalosaurier und langhalsigen Pflanzenfressern, den Camarasaurier, stammen. Ein paar Schautafeln geben dir weitere Informationen.

Saurierspuren Barkhausen

Danach geht es auf den Rückweg zum Solefreibad. Ich bin die 3 km auf den gleichen Weg zurück durch den Wald gegangen. Der eigentliche Weg, dieser DiVa Walk Wanderung, führt kurz aus dem Wald heraus und dann erst zu den Saurierspuren. Ich bin allerdings den Weg durch den Wald gegangen, und daher den gleichen Weg auch zurück gewandert. Der Rückweg führt auf der anderen Seite des Waldes zurück nach Bad Essen.

schöne Aussicht

Es geht nicht direkt zum Solefreibad, sondern über die Essener Berge und die Meller Str., die von Oldendorf nach Bad Essen führt, bis kurz vor der Wehrendorfer Straße. Dort geht es in Richtung eines kleinen Steinbruchs. Dort kannst du auf einen kleinen Berg klettern und über Wehrendorf blicken. Von hier geht es ca. 2,5 km am Rand des Waldes zurück zum Solefreibad.

Mir hat die Wanderung dieser DiVa Walk Etappe sehr gut gefallen, auch wenn ich es lieber etwas bergiger und steiler mag. Da es in meiner Nähe aber keine hohen Gebirge gibt, ist es schwierig solche Wanderwege zu finden ;). Der Ausblick auf die Wiesen und Felder ist aber sehr schön und lohnt sich allemal.

Hast du schon von den DiVa Walk gehört oder bist ihn schon gewandert?

Bleib immer auf dem Neusten Stand und hole dir meinen KOSTENLOSEN Newsletter.

Du erhälst als Bonus die Liste „216 Reiseführer eBooks zum kostenlosen Download“ gratis dazu.

[mc4wp_form]
Anzeige

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG