Montag , 20 November 2017
Tikal – die spektakulären Maya Ruinen von Guatemala

Tikal – die spektakulären Maya Ruinen von Guatemala

Die Maya-Ruinen von Tikal sind das wohl bekannteste Highlight von Guatemala und darf auf keiner Reise fehlen. Für mich gehören diese immer noch zu den beeindruckensten Tempeln, die ich bisher gesehen habe und mittlerweile habe ich schon einige besucht.

Bei mir ging es um 4 Uhr morgens los. Ich wurde von einem Minibus an meinem Hotel in Flores, zusammen mit einigen anderen abgeholt. Flores ist  üblicherweise der Ausgangsort für Tikal und ca. eine Stunde von den Ruinen entfernt. Leider hatte der Minibus über eine Dreiviertelstunde Verspätung und wir kamen daher erst später als geplant in Tikal an. Nach einer Stunde Fahrt sind wir auf einen großen Parkplatz angekommen.

Am Restaurant, welches vor Ort war, konnte man noch was zu Essen und zu trinken besorgen. Man kann sich dort auch einen Tikal-Lageplan kaufen, wenn man ohne einen Guide los gehen möchte. Man benötigt einige Stunden und man geht laut Führer rund 8-10 km, wenn man die Ruinen von Tikal komplett besuchen möchte. Habe öfters gehört das man 2 Tage einplanen sollte, um die Ruinen komplett zu sehen, aber das braucht man nicht. Ich habe bis auf einen Platz alles locker an einem Tag geschafft.

Ich und Tempel I

Ich und Tempel I

Die Anlage der Mayas ist sehr groß und um zu den einzelnen Plätzen, Tempeln und Stelen zu kommen, muss man manchmal 20 Minuten laufen. In der Zwischenzeit läuft man durch den Dschungel und wenn man Glück hat sieht man Schlangen, Vogelspinnen, Affen und Ameisenbären. Aber keine Angst, wer sich vor Spinnen und Schlangen fürchtet muss sich keine Sorgen machen, die sind sehr scheu und daher haben wir auch keine gesehen, obwohl einige Spinnennester zu sehen waren. Affen sieht man häufig, sie springen immer von Baum zu Baum und auch Ameisenbären sieht man einige.

Die Tour mit dem Guide startete ca. 7 Uhr und und um 14 Uhr sollte es wieder mit dem Minibus zurückgehen. Da ich aber erst um 21 Uhr mit einem Reisebus nach Guatemala City fahren musste, habe ich gefragt ob ich auch zu einem späteren Zeitpunkt fahren kann. Das war auch kein großes Problem und ich konnte dann erst um 16 Uhr fahren. Die Tour beginnt bei einem sehr großen Ceiba oder auch Kapokbaum genannt, welcher zu den Wollbaumgewächsen gehört.

Größenvergleich ich und Tempel V

Größenvergleich ich und Tempel V

Leider habe ich da schon gemerkt, dass die Tour wohl sehr lange dauern würde. Denn wir haben uns an den einzelnen Tempeln und Plätzen sehr lange aufgehalten, es war zwar sehr interessant, was der Guide alles erzählt hat, aber wir waren manchmal etwas lange an einem Platz. Daher habe ich mich mit einem Anderen zusammen getan und wir sind alleine losgezogen. Ich hatte mir auch eine Karte gekauft, was auch besser ist, denn sonst kann man sich schon etwas verlaufen oder man findet nicht alles. Es ist zwar alles ausgeschildert, aber mit Karte ist es einfacher. Je weiter der Mittag rückt desto wärmer wird es und das können schon mal gerne über 40 Grad werden. Also schön eincremen und Mütze tragen.

Tempel II der Gran Plaza

Tempel II der Gran Plaza

Die Ruinen von Tikal

Der Hauptplatz der alten Maya-Ruinen ist die sogenannte Gran Plaza, dort stehen die großen Tempel I und II, die mit 47 und 40 m Höhe zu den höchsten Stufentempeln Mittelamerikas gehören. Zu der Gran Plaza gehören noch zwei Ballspielplätze und die Nord- und Zentralakropolis. Der Großteil der Stätten, man vermutet bis zu 10.000 Gebäude, sind noch nicht freigelegt oder erforscht. Deshalb geht man zu den einzelnen Plätzen und Tempeln auch so lange.

Blick von Tempel IV

Blick von Tempel IV

Den Tempel IV darf man erklimmen und man erhält einen sehr schönen Blick über Tikal, man sieht den dichten Regenwald und auch die Spitzen, der größten Tempel, ragen über den Wald heraus. Auf den einzelnen Plätzen findet man Unter anderem noch Tempel III und V, sowie viele weitere kleine Tempel, Stelen und Gebäude. Es gibt viel zu sehen und man sollte sich daher schon einen ganzen Tag Zeit nehmen damit man alles sieht. Wenn man die Copan Ruinen in Honduras auch besichtigen möchte sollte man die Stätte zuerst ansehen. Denn Tikals Ruinen sind schon deutlich größer und hat die imposanteren Tempel. Mehr über die Ruinen gibt es hier übrigens noch.

Tikal ist wirklich beeindruckend und auch wenn ich mittlerweile schon weitere Tempel und Ruinen gesehen habe (in Thailand, Indonesien, Malaysia, Kambodscha), gehören Sie für mich, nach Angkor Wat, zu den schönsten und imposantesten Ruinen.

Wart ihr schon bei den Ruinen von Tikal? Wie haben Sie euch gefallen oder wollt ihr da noch unbedingt hin?

Bleib immer auf dem Neusten Stand und hole dir meinen KOSTENLOSEN Newsletter.

Du erhälst als Bonus die Liste „216 Reiseführer eBooks zum kostenlosen Download“ gratis dazu.

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

2 Kommentare

  1. Mich dünkt, der „Ameisenbär“ ist eher ein Coati, oder täusche ich mich?
    Vielleicht sehe ich ihn ja im kommenden Februar, dann werde ich ihn von Dir grüßen.

    Kleine Frage nebenbei: Hattest Du in Guatemala mal Probleme mit Deiner Kreditkarte, oder lief alles immer glatt?

    Grüße von Rami Ho

    • Hi Rami,
      habe gerade mal nachgesehen, du hast recht ist kein Ameisenbär, sieht wirklich nach einem Coati aus, ist auch geändert ;).
      Bezüglich der Kreditkarte, da hatte ich keine Probleme gehabt. Habe mein Geld immer in Antigua abgehoben, da ich dort immer wieder hingekommen bin. Habe auch nirgends mit Kreditkarte bezahlt.
      Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß. Guatemala ist echt toll, besonders Tikal und Semuc Champey.
      Grüße Daniel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG