Dienstag , 17 September 2019
Takaka – Reisebericht vom Geheimtipp auf Neuseelands Südinsel

Takaka – Reisebericht vom Geheimtipp auf Neuseelands Südinsel

Innerhalb von 32 Tagen habe ich in Neuseeland die Nord- und Südinsel besucht. Dabei gehört der kleine Ort Takaka, auf der Südinsel Neuseelands, zu meinen Lieblingsplätzen. Von hier aus kannst du zu einem spektakulären Strand fahren, schöne Wanderungen machen und weitere tolle Plätze sehen. In meinem Takaka Reisebericht erfährst nun genau, was es hier alles zu sehen gibt.

Der kleine Ort Takaka hat nur etwa 1200 Einwohner, aber es gibt in der Umgebung vieles zu sehen und auch der Ort selber hat ein paar schnuckelige und alternative Läden. Außerdem gibt es hier das beste Hostel, welches ich in dieser Zeit hatte.

Von dem Ort habe ich, bevor ich hier gelandet bin, nichts gehört und wollte eigentlich nur eine Nacht bleiben und dann weiterfahren. Am Ende bin ich dann aber doch 3 Nächte geblieben.

Anfahrt nach Takaka

Warum es mir hier so gut gefallen hat, erfährst du gleich. Zuerst sage ich dir wie du hier genau hinkommst. Takaka liegt an der Golden Bay in der Region Tasman. Von Picton fährst du etwa 3,5 Stunden auf dem Highway 6 und dann weiter über Highway 60 nach Takaka. Du fährst dabei durch Nelson (von hier ca. 1 Stunde 45 Minuten) und Motueka (ca. 1 Stunde). Kommst du von der Westküste brauchst du, etwa von Westport, ca. 4 Stunden und fährst auch über den Highway 6 und weiter auf den Highway 60.

Der Weg ab Motueka ist sehr bergig und kurvig. Daher brauchst du auch etwas länger mit dem Auto. Aber dafür lohnt sich die Aussicht auf die Berge und Wälder.

Hast du kein Auto, kannst du von Nelson oder Motueka auch mit dem Minibusunternehmen Golden Bay Coachlines hier hinkommen, ist aber ziemlich teuer, ab 28 $ für eine Fahrt.

Ansonsten ist hitchhiking hier hin sicher die günstigste Methode.

Highlights in Takakas Umgebung

Takaka ist ein perfekter Ausgangspunkt um einige schöne Wanderungen zu unternehmen, einen tollen Strand zu sehen oder um eine Quelle zu sehen die so klares Wasser hat, dass du bis auf den Boden sehen kannst.

Te Waikoropupū Springs

Te Waikoropupu Springs

Nur etwa 7 km westlich von Takaka entfernt findest du im Takaka Tal diese schöne Quelle. Sie besticht durch das extrem klare Wasser und hat die zweithöchste Sichtweite aller natürlichen Süßwassergewässer weltweit. Nur übertroffen vom Blue Lake, ebenfalls in der Region Tasman.

Auf einem Parkplatz kannst du parken und gehst nur etwa 1 durch den Wald und entlang des Takaka River bis zu Te Waikoropupū Springs. An der Quelle angekommen siehst du dann nicht nur das klare Wasser, sondern auch das beeindruckende Blau des Wassers. Über einen Holzsteg kannst du dann ganz nah an der Quelle sein. Marsi und Daniel von weltreise.name waren ebenfalls bei der Quelle.

Wharariki Beach

Felsformationen Wharariki Beach

Ganz am äußersten Norden der Südinsel findest du, ca. 5 km von der Landzunge Farewell Spit entfernt, den Wharariki Beach. Etwa eine Stunde benötigst du um von Takaka hier hin zu kommen. Die Fahrt führt dich über eine einsame Straße, teilweise auf Schotter, zu einem Parkplatz. Drauf Achten solltest du auf einspurigen Brücken, davon liegen ein paar auf dem Weg, daher immer schauen ob einer von der entgegenkommenden Seite kommt. Außerdem solltest du am besten zur Ebbe hier hinkommen, da du sonst nicht an alle Stellen des Strandes gelangst.

Vom Parkplatz aus, gehst du etwa 30 Minuten über schöne hügelige Wiesen und gelangst dann zu dem spektakulären Strand. Hier findest du einen tollen Anblick auf Felsformationen im Wasser und kleinen Höhlen am Strand. Dazu hast du die Möglichkeit Seelöwen aus nächster Nähe zu sehen, aber Vorsicht, nicht zu nah rangehen, sonst werden sie böse ;). Für mich einer der schönsten Strände Neuseelands.

Wharariki Beach ist nicht gerade dafür geeignet um sich hier sonnen zu lassen und zu schwimmen, hier ist die Landschaft der Ausschlaggebende Punkt und der lohnt sich allemal. Hier kann es auch schön windig werden.

Wandern in Takaka

Wie überall in Neuseeland kannst du auch hier einige schöne Wanderungen unternehmen. Ich zeige dir, welche ich gemacht habe und du erfährst am Ende des Artikels, welche Wanderungen es noch gibt.

Abel Tasman Coast Track

Abel Tasman Coast Track

Die bekannteste Wanderung, die du hier unternehmen kannst, ist natürlich der Abel Tasman Coast Track, welcher auch zu den Great Walks gehört (bedeutendsten Wanderwege Neuseelands).

Der Abel Tasman Coast Track ist ca. 51 km lang und in mehrere Abschnitte unterteilt. Der erste (bei Marahau bei Motueka) und der letzte (Totaranui oder Wainui) Abschnitt sind mit dem Auto, die dazwischen liegenden sind nur zu Fuß oder per Boot zu erreichen.

Du kannst nur Teile des Weges entlang wandern oder den Ganzen. Wenn du den ganzen Weg läufst benötigt in der Regel ca. 3-5 Tage. Bei jedem Abschnitt gibt es Unterkünfte, allerdings nur wenige, welche auch vorher gebucht werden müssen. Du kannst auch auf Campingplätzen schlafen, die es auch nach jedem Abschnitt gibt.

Sehr beliebt ist hier nicht nur das Wandern, sondern auch das Kajaking. Mit dem Kajak kannst du auch jeden Abschnitt bewältigen. Wenn du nur Teile des Weges bewältigen möchtest, kannst du dich zu jedem Abschnitt mit einem Wassertaxi bringen lassen. Hier findest du alle wichtigen Informationen zu dem Track, den Unterkünften, Wandern, Kajaking usw..

Strand Meer und Bäume

Jetzt komme ich zu dem Wanderabschnitt, welchen ich gegangen bin und den du von Takaka aus erreichen kannst. Ich bin zusammen mit 3 Holländern, die ich beim hitchhiking aufgegriffen habe, nach Totaranui gefahren. Dieser Campingplatz ist zwar nur 32 km entfernt, aber du brauchst ca. eine Stunde dorthin. Denn die letzte Hälfte des Weges ist nur Schotter und es ist bergig und kurvig.

Am Campingplatz angekommen sind wir nördlich durch den Wald gewandert bis wir zur Anapai Bay gekommen sind, von hier sind wir entlang des Strandes, weiter durch den Wald zur Anatakapau Bay und zum Mutton Cove gegangen. Das Ende, bis wir den gleichen Weg wieder zurückgegangen sind, war der Seperation Point ganz im Norden des Tracks.

Für eine schöne Wanderung benötigst du auch vernünftiges Schuhwerk. Hier findest du passende Wanderschuhe*

Da wir unser Auto ja in Totaranui hatten, mussten wir den Weg wieder zurückgehen. Es besteht aber die Möglichkeit noch weiter zur Wainui Bay zu wandern. Die Strecke, die wir gelaufen sind, war hin und zurück etwa 18 km lang.

Felsformationen am Strand AT

Die Wanderung war wirklich toll, es gibt immer wieder tolle Ausblicke auf die Strände, das Meer und der Weg ist ebenfalls sehr abwechslungsreich. Keine Angst es geht teilweise hoch und runter, aber auch mit durchschnittlicher Kondition ist es kein Problem, zumal der Wanderweg sehr gut begehbar ist. Der schönste Platz war der Seperation Point, dort geht es auch ziemlich steil runter bis zu den Felsen. Hier kannst du wunderbar Seelöwen beim schwimmen zu sehen und dich entspannen.

An den Stränden kannst du dich sonnen und im Meer schwimmen gehen. Zudem gibt es kleine Felsformationen am Strand, die ein schönes Bildmotiv abgeben.

Wainui Falls Track

Wainui Falls und Fluss

Dieser Track ist einer meiner Lieblingswanderungen, auch wenn er nur eine ca. 1 – 1,5 stündige Wanderung hin und zurück ist. Diese Wanderung liegt etwa 21 km von Takaka entfernt und ist auf den gleichen Weg zu erreichen wie der Totaraui Campingplatz, nur dass du kurz vor der Schotterstraße rechts auf die Wainui Road fährst und dann nur eine Minute bis zu einem kleinen Parkplatz.

Von hier aus gehst du zuerst an einem Fluss entlang und hast neben dir Wiesen und grasende Kühe, dann geht es über eine wackelige Hängebrücke über den Fluss durch den Wald. Der Weg ist sehr spannend, du kannst an mehreren Stellen bis zum Fluss runter klettern, allerdings Vorsicht, denn das sind keine offiziellen Wege und es ist nicht ganz leicht immer wieder hoch auf den Weg zu kommen. Bis zu den Wainui Wasserfällen geht es immer mal wieder über Stock und Stein. Der Fluss hat einige kleine Stromschnellen und prescht ordentlich über das Gestein entlang.

Der Weg ist zwar kurz, aber der Weg bietet einige nette Hindernisse, die es zu überqueren gilt.

Grove Scenic Reserve

Aussichtspunkt Grove Scenic

Dies ist ein nur 20 -30 minütiger Rundgang, aber es lohnt sich. Nur 9 km von Takaka entfernt, musst du nach Clifton und dort direkt rechts abbiegen, der Weg ist auch ausgeschildert. Du durchquerst hier dichten Wald mit großen Karststeinfelsen. Um einen schönen Aussichtspunkt zu erreichen, musst du durch einen engen Gang zwischen den Felsen gehen.

Angeblich wurden hier Szenen von Herr der Ringe gedreht, aber genauere Informationen habe ich nicht gefunden.

Takaka Hill

Takaka Hill Panorama

Wenn du Richtung Takaka fährst, liegt, etwa 12 km nach Motueka, der Takaka Hill. Auf einem Schotterparkplatz kannst du das Auto abstellen. Der Weg geht am Parkplatz los und führt über ein Privatgelände, welches du aber betreten darfst. Bis zur Spitze sind es nur ca. 1 km. Der Weg führt dich an Gesteinen, Büsche und Bäume vorbei.

Oben angekommen hast du eine tolle Aussicht auf das Tal und das gegenüberliegende Gebirge. Bei gutem Wetter kannst du bis zur Golden Bay sehen. Wenn dir die Aussicht genügt, kannst du den gleichen Weg wieder zurück zum Parkplatz gehen. Ansonsten kannst du den insgesamt 5 km langen Rundweg weiter folgen.

Der Wald beim Takaka Hill Gebiet diente auch als Drehort für den Chetwald in Herr der Ringe, dort wo die Hobbits vor den schwarzen Reitern geflohen sind.

Ausblicke Takaka Hill

Was kannst du im Ort machen?

Der Ort Takaka ist zwar klein, hat aber trotzdem einige schöne Läden, die sich lohnen besucht zu werden. Es gibt hier eher alternative Läden. Wie etwa einen schönen Souvenir- und Ramschshop, Klamottengeschäfte, wie diesen hier, und ein kleines, etwas modriges Kino. Dort kannst du nicht nur auf normalen Kinositzen sitzen, sondern auch auf Sofas und Sitzsäcken. Ich habe mir damals natürlich „Der Hobbit“ angesehen.

Jeden Samstag gibt es hier einen Markt, wo du handgemachten Schmuck, lokales Essen, Klamotten und sonstigen Ramsch bekommen kannst.
Anzeige

In Takaka übernachten

Das mir Takaka so gut gefallen hat, lag auch an dem Hostel. Ich war im Barefoot Backpackers, welches ein kleines Hostel bei einem älteren Pärchen im eigenen Wohnhaus ist. Das Hostel gehört auch zu den Top 5 Hostels, wo ich in meiner Neuseeland Zeit übernachtet habe. Hier gibt es 2 Dorms mit insgesamt 12 Betten und 2 Privatzimmern. Auch 2 Caravan Plätze findest du. Das Wohnzimmer und die Küche kannst du mitbenutzen und Morgens gibt es kostenlos ein selbstgemachtes Müsli, welches einfach richtig lecker ist.

Internet ist ebenfalls inklusive und kannst es in der Garage auf dem Hof nutzen, dort findest du auch einen PC, Sofas und einem Billard Tisch. Die beiden Gastgeber sind sehr herzlich und unterhalten sich gerne.
Es gibt hier aber auch noch weitere Hostels, auch eins von YHA.

Anzeige
Das soll es von meinem Takaka Reisebericht gewesen sein. Wie du siehst kannst du hier viel unternehmen. Takaka ist ein echter Geheimtipp in Neuseeland und ich hoffe ich konnte dir den Ort und die Umgebung schmackhaft machen. Es gibt hier und in Golden Bay, aber noch einiges mehr zu sehen, klicke dazu hier.

Was ist dein Geheimtipp in Neuseeland?

Hier findest du noch weitere interessante Artikel:
Die perfekte Packliste für die Weltreise und Backpacker
Was kostet 1 Monat in Neuseeland?
3 ultimative Neuseeland Reiserouten
Mit dem Bus durch Neuseeland – 3 Anbieter im Überblick
Queen Charlotte Track – Wandern auf der Südinsel Neuseelands
Tongariro Crossing Wanderung – Abenteuer bei Wind und Wetter

Bleib immer auf dem Neusten Stand und hole dir meinen KOSTENLOSEN Newsletter.

Du erhälst als Bonus die Liste „216 Reiseführer eBooks zum kostenlosen Download“ gratis dazu.

[mc4wp_form]

*Affiliate Link

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG