Montag , 11 Dezember 2017
Was kosten 4 Wochen in Sri Lanka? Reisekosten und Tagesbudget

Was kosten 4 Wochen in Sri Lanka? Reisekosten und Tagesbudget

Zum Start meiner aktuellen großen Reise, ging es zunächst nach Sri Lanka. Ich war 4 Wochen, von Januar bis Februar, dort und zeige dir nun die Sri Lanka Kosten die in knapp einem Monat als Backpacker angefallen sind. Ich werde die meisten Ausgaben kommentieren und sagen, wie die Kosten entstanden sind.

Ich war alleine unterwegs und bin zur Hauptreisezeit (Januar) durch das Hochland und den Süden Sri Lankas gereist.

Insgesamt war ich 29 Tage als Budgetreisender in Sri Lanka und die Route sah ungefähr so aus, wobei ich etwas im Zick-Zack gereist bin, dies lag daran, dass ich ab und zu mit anderen Reisenden unterwegs war:

Colombo – Kandy – Dambulla – Kandy – Dalhousie (Adams Peak) – Ella – Uda Walawe – Haputale – Tangalle – Mirissa – Galle – Deniyaya (Regenwald) – Colombo

Währung: Sri Lanka Rupien
Umrechnungskurs: 1 € = 153,66 LKR (Stand meiner Reise: Jan/Feb 2016); 1 € = 160,45 LKR (Stand 26.03.15)

Der Umrechnungskurs von meiner Reise ergibt sich von dem jeweiligen Kurs der Bank (DKB) bei der Abhebung und daraus was ich beim Geld wechseln bekommen habe.

Teeplantagen und Adams Peak

Sri Lanka Kosten und Tagesbudget

Obwohl Sri Lanka kleiner ist als Bayern, ist das Land sehr vielfältig. So gibt es im zentralen Hochland viele Trekking-Möglichkeiten und im Süden und Osten kannst du an schönen Stränden einfach nur entspannen. Außerdem kannst du sehr viele Tiere sehen, nicht nur auf den Safaris, die in den Nationalparks angeboten werden, auch beim Trekking oder anderen Gelegenheiten kannst du einige sehen. Kultur kommt natürlich auch nicht zu kurz, es gibt einige Tempel und andere heilige Orte.

Das Essen ist, wie überall in Asien, sehr günstig. Für den Transport mit den öffentlichen Bussen zahlst du fast gar nichts. Nur die Attraktionen und Aktivitäten sind teilweise sehr, sehr teuer (Eintritte und Nationalparks). Bei den Preisen für die Unterkünfte tut sich nicht viel, im Vergleich zu Ländern in Südostasien.

Vor meiner Reise habe ich ein sehr großzügiges Tagesbudget angesetzt und praktisch für jedes Land 32 € veranschlagt. Nur zur Sicherheit falls unerwartet hohe Kosten auf mich zukommen. Aber mein Ziel war für Sri Lanka eigentlich 25-28 € (3875 LKR – 4350 LKR) pro Tag auszugeben.

Ich zeige dir nun, ob ich es geschafft habe meine Reisekosten einzuhalten oder ob ich gar darunter geblieben bin.

Der Umrechnungskurs von meiner Reise ergibt sich von dem jeweiligen Kurs der Bank (DKB) bei der Abhebung und daraus was ich beim Geld wechseln bekommen habe.
PostenKosten in LKRKosten in €
Transport630039,88
Restaurants und Snacks ( inkl. Getränke in Restaurants)1305585,1
Einkaufen536034,94
Unterkunft36260236,36
Bier163010,63
Hygieneartikel & ähnliches (Shampoo, Sonnencreme etc.)12708,28
Eintritte, Sehenswürdigkeiten, Touren23570152,64
sonstiges (Sim-Karte, Wäsche waschen, Batterien, Massage, Flip-Flops, Souvenir, Medikamente)417527,21
geplante Tageskosten4917,2132
tatsächliche Tageskosten3159,3120,56
Gesamtkosten91620595,04

Übernachtungen

Ich habe immer alleine in Einzelzimmern geschlafen, bis auf zwei Nächte in Ella, da habe ich mir ein großes Zimmer mit einer Holländerin geteilt und in Deniyaya habe ich eine Nacht ein 2er Dorm gehabt. Zudem habe ich die letzten beiden Nächte Couchsurfing gemacht und so nichts bezahlt. In den meisten Fällen habe ich das Zimmer vorort gesucht und nur ganz selten über booking.com* oder agoda.com* vorher gebucht. Das habe ich nur gemacht, wenn ich faul war 😉 oder zu später Stunde angereist bin.

So habe ich durchschnittlich 8,19 € oder 1250 LKR für eine Nacht bezahlt. Relativ viel also und einer der größten Posten bei meinen Sri Lanka Kosten.

Ich hätte auch noch günstigere Zimmer nehmen können, bspw. Dorms, aber ich wollte mein eigenes Zimmer haben, auch dabei hätte ich noch sparen können, aber manchmal war mir etwas mehr Komfort wichtiger als noch den letzten Euro herauszuholen. Da ich alleine gereist bin, konnte ich den Zimmerpreis nicht teilen, wenn du zu zweit reist dann wird das Zimmer also nochmal günstiger.

Meine Bilder mache ich übrigens mit der Sony DSC-RX100 II

Essen und Restaurants

Es gibt hier sehr viel Curry, nicht nur in Verbindung mit Reis, wo es dann meistens 5-8 Currys dazu gibt, sondern auch in den Samosas und Rotis. Diese gibt es meist direkt auf der Straße zu kaufen und findest du praktisch überall. Von Curry habe ich mich fast ausschließlich ernährt. Wobei ich das am Ende nicht mehr sehen konnte. So war ich dann auch einmal bei KFC ;).

Transport

TransportmittelVonNachKosten in LKRKosten in €
BusColombo Bandaranaike AirportColombo Fort2001,27
BusColombo ZentrumKandy1450,94
BusKandyBotanischer Garten150,1
BusBotanischer GartenKandy150,1
Zug (3rd class, Platz reserviert)KandyHatton4002,56
BusKandyDambulla1000,64
Tuk Tuk hin und zurückDambullaPidurangala Rock180011,59
BusDambullaPolonnaruva900,58
BusPolonnaruvaDambulla900,58
BusDambullaKandy1000,64
BusHattonDalhousie700,45
Zug (3rd class, Platz reserviert, nicht angetreten)HattonElla4002,67
BusDalhousieHatton800,53
Zug 3rd class ohne SitzplatzgarantieHattonElla900,6
BusEllaThanamalwila1801,2
Tuk TukUda Walawe HotelElefanten Sanctuary1000,64
BusUda WalawePelmadulla1000,64
BusPelmadullaHaputale1200,77
Tuk Tuk hin und zurückHaputaleHortons Plains10006,4
BusHaputaleWellawaya850,54
BusWellawayaTangalle1500,96
VanStrandTangalle Zentrum1000,64
BusTangalleMatara600,39
BusMataraMirissa200,13
BusMirissaMatara200,13
BusMataraMirissa500,32
BusMirissaGalle700,45
BusGalleDeniyaya1200,75
Tuk TukDeniyaya ZentrumCouchsurfer2001,25
BusDeniyayaColombo Fort2201,37
BusColombo FortColombo Bandaranaike Airport1100,69
Gesamtkosten630039,88

Für den Transport habe ich praktisch gar nichts bezahlt. Große Reisebusse oder VIP Busse, wie etwa in Thailand, gibt es hier nicht. Wird im Prinzip auch nicht benötigt, da die Distanzen zwischen den einzelnen Orten nicht so groß sind. Außerdem gibt es auch noch den Zug, der noch günstiger ist. Das tat meinem Geldbeutel gut und senkte meine Reisekosten in Sri Lanka erheblich.

Eine 4-Stunden-Fahrt (Colombo-Kandy), mit dem Local Bus, kostete mich knapp einen Euro. Du kannst direkt in den Bus einsteigen und irgendwann kommt einer und kassiert das Geld, du zahlst keinen Touristenzuschlag, sondern die Localpreise. Mit dem Zug habe ich für die ebenfalls 4-stündige-Fahrt von Hatton (Adams Peak) nach Ella, 90 LKR (ca. 60 Cent) bezahlt. Beim Zug kannst du für die gleiche Strecke aber auch bis zu 8 € ausgeben, je nach Klasse und mit Sitzplatzreservierung.

Ich habe zweimal ein Ticket reserviert und deshalb ziemlich viel bezahlt. Mir wurde gesagt, dass das die einzige Möglichkeit ist und der Zug sonst ausgebucht sein könnte. Stimmt aber nicht, du kannst immer am Tag der Abfahrt ein Ticket in der dritten Klasse bekommen, aber ohne Sitzplatzgarantie und zahlst, wie ich von Hatton nach Ella, nur 90 LKR. Ich habe nämlich einen Zug früher genommen und die Sitzplatzreservierung, für den späteren Zug, verfallen lassen.

Taxi bin ich nie gefahren und auch private Fahrer hatte ich nicht. Aber eine Taxifahrt von Colombo Flughafen nach Kandy kostet ca. 4000 LKR (25 €), wenn du zu der Busstation am Flughafen gehst (3 Minuten entfernt). Direkt beim Flughafen, wollen die 7000 LKR (45 €) haben. Wie viel ein privater Fahrer kostet, kann ich dir nicht genau sagen, aber es dürfte so bei 5500 LKR pro Tag losgehen, wer da Erfahrungen hat, gerne ein Kommentar unter dem Artikel schreiben.

Elefanten

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten & SehenswürdigkeitenKosten in LKRKosten in €
Eintritt Royal Park1000,64
Botanischer Garten11007,03
Eintritt Pidurangala Rock5003,22
Schuhe aufpassen Cave Tempel200,13
Eintritt Polonnaruva350022,53
Eintritt Udawatekele Forest6404,12
Guide Ella Rock10006,66
Uda Walawe Safari675043,2
Elefanten Sanctuary5003,2
Horton Plains Eintritt275017,6
Whale Whatching350022,5
Donation Tempel Matara1100,71
Rainforest Tour300018,71
Gesamtkosten23570152,64

Die Eintritte und Aktivitäten waren, nach den Unterkünften, der größte Posten bei den Sri Lanka Kosten. Es war manchmal schon sehr unverschämt. Besonders der Sigiriya Felsen (30 $), Pollonaruwa (25 $) und Anuradhapura (25 $) kosten unverschämt viel. Die Einheimischen zahlen nur ein Bruchteil. Finde es in Ordnung, wenn die Touristen mehr zahlen, aber die oben genannten Preise sind schon heftig. Auch Safaris (Uda Walawe oder Yala) und Eintritte in Nationalparks (Horton Plains) schlagen ein großes Loch ins Budget. Es wird für fast alles was eine Attraktion ist, ein ziemlich hoher Eintritt verlangt.

Der Adams Peak ist allerdings umsonst und wenn du dir die Übernachtung in Deniyaya sparen möchtest, kannst du oben umsonst schlafen. Aber zieh dich warm an und nimm dir eine Unterlage mit, denn du schläfst nur auf dem blanken Boden. Es schlafen auch viele Einheimische da, kann also voll werden.

Restliche Posten

Ich musste hier, dank meiner DKB-Visa Card*, keine Gebühren beim Geld abheben bezahlen. Der größte Posten war stattdessen das Wäsche waschen, mit knapp 6 €. Ich habe es immer im Hotel (3 mal) waschen lassen und meist wurde sich die Menge angeguckt und dann ein Preis ausgemacht. Berechnet wurde also nicht pro Kleidungsstück, wie etwa in Myanmar und nur einmal pro kg.

Die Massage kostete 1250 LKR (ca. 8 €) und hatte ich in Ella. Die Sim-Karte von Airtel für das iPhone war sehr günstig, mit 2,5 GB Datenvolumen habe ich nur 600 LKR (ca. 4 €) bezahlt. Unter Medikamente fielen nur Tabletten gegen Schnupfen und kosteten pro Tablette 6 LKR, also nur 4 Cent. Verrückt.

Als Souvenir habe ich mir nur ein Button geholt und unter einkaufen fielen Dinge wie, Wasser, Süßigkeiten und andere Dinge die du im Supermarkt kaufen kannst.

Für Bier habe ich wenig Geld ausgegeben, da es nicht an jedem Kiosk zu bekommen war, sondern nur an meist etwas versteckten Likör Shops oder im Restaurant. Außerdem war es recht teuer. Die günstigste 650 ml Flasche habe ich für etwa 1,50 € (225 LKR) in Kandy bekommen. Unter den Hygieneartikeln fiel etwa Sonnencreme, Moskitospray und Shampoo.

Mirissa

Fazit

Das Tagesbudget habe ich mit 20,56 € in Sri Lanka deutlich unterschritten. Obwohl die Eintritte und Unterkünfte ziemlich teuer waren. Ich habe beim Essen ordentlich gespart, nicht weil ich es musste, sondern weil ich Reis und Curry gerne gegessen habe und es einfach lecker war und es meist nicht mehr als 2 € kostet. Auch die Transportkosten haben die Sri Lanka Kosten deutlich senken können. Wenn du zu zweit unterwegs bist, kannst du bei den Unterkünften auch noch mal einiges sparen.

Bei Thomas von Pixelschmitt und Alexander und Elena von auszweit kannst du noch sehen, was sie in Sri Lanka ausgegeben haben. Dann hast du noch mehr Anhaltspunkte ;).

Wie viel Geld hast du benötigt? Oder hast du noch Fragen zu meinen Sri Lanka Kosten?

Hier findest du noch weiter Artikel aus Sri Lanka:

Urlaub in Sri Lanka geplant? 7 Reiseblogger verraten ihre Geheimtipps
Sri Lanka Visum online beantragen – Anleitung
Laxapana Wasserfall Reisebericht – Trampen, Hochzeit, Wandern
Kandy Sehenswürdigkeiten und allgemeine Tipps

Bina und Francis von my-road.de haben übrigens gerade ganz frisch einen Reiseführer für Sri Lanka als ebook veröffentlicht, schau mal vorbei.

Verfolge meine große Reise und hole dir meinen KOSTENLOSEN Newsletter.

Du erhälst als Bonus die Liste „216 Reiseführer eBooks zum kostenlosen Download“ gratis dazu.

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG