Samstag , 24 August 2019
2 schöne Reiserouten für Malaysias Westküste

2 schöne Reiserouten für Malaysias Westküste

Malaysia hat vieles zu bieten und wird von vielen noch unterschätzt. Auch ich habe Malaysia gar erst nach meinen 2 Wochen dort schätzen gelernt. Malaysia besteht aus zwei Landteilen, die vom Südchinesischen Meer getrennt werden, einmal die malaiische Halbinsel im Westen und dann noch teile Borneos im Osten. In diesem Bericht geht es speziell um die Reiseroute von Malaysias Westküste auf der malaiischen Halbinsel. Wenn an der Ostküste Monsunzeit herrscht, ist der Westen am besten zu besuchen, denn dann herrscht dort Sonne.

Ich zeige dir nun welche Orte du auf einer Rundreise an der Westküste Malaysias sehen musst und wann die beste Reisezeit dafür ist. Ich schlage dir 2 Routen vor, je nachdem wie lange du dort bleiben möchtest.

Beste Reisezeit Malaysias Westküste

Am besten eignet sich Januar bis Februar für die Westküste. Da kannst du mit den wenigsten Regentagen rechnen. Allerdings ist der Westen ganzjährig bereisbar, aber der Regen nimmt zu den Sommermonaten hin mehr zu. Im Osten ist, wie schon erwähnt, dann noch Monsunzeit. Für die Ostküste sind die Sommermonate übrigens am besten geeignet.

Reiseroute für 3 Wochen an Malaysias Westküste

3 Wochen (21 Tage) an Malaysias Westküste kannst du sehr gut mit Großstadt, Kultur, Inselhopping, Strand, Dschungel und Wandern verbinden. So hast du von jedem etwas dabei und kommst nicht mal in Stress.

Singapur – Melaka – Kuala Lumpur – Pulau Pangkor – Penang – Langkawi – Cameron Highlands – Taman Negara – Kuala Lumpur

Starten kannst du am besten in der Metropole Singapur. Singapur ist ein eigener Staat in Malaysia. Sie ist sehr modern, aber auch ziemlich teuer, nicht so wie die andern Länder Südostasiens. Zählt aber zu meinen Lieblingsstädten. Es gibt zahlreiche Aktivitäten zu unternehmen, wie ein Besuch im Zoo, eine Nachtsafari, Sentosa Island oder zu den Universal Studios. Es gibt auch beeindruckende Parkanlagen und eine klasse Aussicht auf Singapur vom Marina Bay Sands Hotel.

Blick über Singapur

Danach fährst du mit dem Bus nach Melaka, um dort den tollen Nachtmarkt in der Jonker Street anzusehen, eine Flussfahrt durch die Stadt zu machen und etwas über die Geschichte Melakas bei einer kitschigen „Hello Kitty“ Rikschafahrt zu erfahren.

Melaka

Nach ein paar Tagen geht es weiter nach Kuala Lumpur. Dort kannst du dir zwei Tage das Treiben auf den Straßen ansehen, über den Petaling Markt gehen und dir die Petronas Tower ansehen. Zudem gibt es dort einige kulturelle Gebäude die ein Blick wert sind. Desweiteren gibt es dort auch die Batu Caves, die mir allerdings nicht so sehr gefallen haben.

Petronas Tower Kuala Lumpur

Der Weg führt dich dann am besten auf die kleine Insel Pulau Pangkor. Wenig Touristen und ein schöner Strand warten hier auf dich. Wenn du schon immer Nashornvögel in freier Wildbahn sehen wolltest, dann kannst du diese auch hier finden.

Pulau Pangkor

Als nächstes geht es zur nächsten Insel, Penang. Dort genießt du ein paar Tage lang das spitzen Essen an jeder Straßenecke oder in den Foodcourts. Eine Wanderung durch den Nationalpark am Strand entlang und durch den Dschungel solltest du dir auch nicht entgehen lassen. Zudem findest du noch den tollen hinduistischen Kek Lok Si Tempel und weitere kulturelle Highlights.

Rikscha in Melaka

Nach 3-4 Tagen kann deine Reise weiter nach Langkawi mit einer Fähre von Penang aus gehen. Ich war leider nicht auf Langkawi, aber es soll sich lohnen. Dort ist Strandurlaub angesagt und du kannst neben Höhlenbesichtigungen und Wanderungen, auch Inselhopping machen, da dort viele kleine Inseln liegen.

Nach den ganzen Inseln geht es zurück aufs Festland in die Berge zu den Cameron Highlands. Eine Wanderung auf die Spitze des Gunung Brinchang, durch den dichten Dschungel und runter zu einer tollen Teeplantage ist eines der Highlights hier. Die Fahrt von Langkawi dorthin dauert allerdings bis zu 10 Stunden. Alternativ kannst du von Penang direkt zu den Highlands fahren, die Fahrt dauert nur 4,5 Stunden.

Teeplantagen Cameron Highlands

Von Tanah Rata, der Hauptort in den Cameron Highlands, kannst du mit dem Bus weiter Richtung Taman Negara fahren. Der schönste Weg zum Dschungel ist über dem Fluss. Also fährst du am besten erst mit dem Bus nach Jerantut und von dort weiter mit dem Boot nach Taman Negara. Dort angekommen, kannst du Abends Kleintiere, wie Spinnen oder Skorpionen, aber auch Tapire auf einer kleinen Tour am Rand des Dschungels sehen.

Wanderweg Taman Negara

Am nächsten Tag steht dann eine Wanderung durch den sehr dichten Dschungel an. Vorher geht es auf den größten Canopy Walkway der Welt. Durch den Dschungel kann man zwar alleine gehen, aber der Dschungel wird sehr dicht und der Weg ist teilweise sehr schwer zu erkennen, besonders wenn Bäume den Weg blockieren. Zudem sieht alles gleich aus. Wir haben uns auch verlaufen und es war nicht so einfach den Weg wieder zu finden. Daher ist eine Tour mit dem Guide die sichere Variante.

Canopy Walkway

Nach dem Dschungelabenteuer endet die 3-wöchige Reiseroute an Malaysias Westküste
in Kuala Lumpur. Von hier kannst du dann wieder nach Hause fliegen oder mit einem günstigen Billigflieger, weiter Asien bereisen.


Werbung

Reiseroute für 2 Wochen an Malaysias Westküste

Wenn du nur 2 Wochen (14 Tage) Zeit hast, ist das auch kein Problem, du kannst genau das gleiche Programm haben, wie bei der 3-wöchigen-Tour nur etwas weniger Stationen.

Kuala Lumpur – Melaka – Pulau Pangkor – Penang – Cameron Highlands – Kuala Lumpur

Beginnen kannst du am besten in Kuala Lumpur, da es sehr zentral liegt und von dort alles gut zu erreichen ist. Bei dieser Route kannst du Langkawi weglassen, da Pulau Pangkor in der Mitte der Westküste liegt und auch schöne Strände hat. Stattdessen kannst du etwas länger auf Penang oder einer der andern Orte bleiben.

Von Penang zu den Cameron Highlands ist es, wie oben schon erwähnt, auch deutlich kürzer. Da es sein kann, dass es im Taman Negara Dschungel regnet, weil es sehr zentral von Malaysia gelegen ist und somit auch von der Monsunzeit an der Ostküste betroffen ist, kannst du stattdessen nur die Cameron Highlands besichtigen.

Fazit

2 Wochen bzw. 3 Wochen sind kein Problem für die beiden Reiserouten an Malaysias Westküste, da die Entfernungen zu den Orten meistens nur 2-5 Stunden betragen.

An der Ostküste war ich selber nicht, aber die Ostküste soll die schöneren Strände haben. Aber jede Seite hat seine Vorzüge, daher musst du dich entscheiden, auf was es dir ankommt. An der Westküste findest du etwas mehr Kultur, tolles Essen auf Penang und Dschungel in den Highlands und Taman Negara.

Warst du schon zu Besuch an Malaysias Westküste und hast eine ähnliche Reiseroute genommen? Was sind deine Highlights gewesen?

Bleib immer auf dem Neusten Stand und hole dir meinen KOSTENLOSEN Newsletter.

Du erhälst als Bonus die Liste „216 Reiseführer eBooks zum kostenlosen Download“ gratis dazu.

[mc4wp_form]

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

5 Kommentare

  1. Danke für den tollen Reisebericht. Deine Tipps bezüglich den Reiserouten und der besten Reisezeit sind echt nützlich! Durch meinem Urlaub in Meran hab ich echt Lust auf totalen Natur-Urlaub bekommen. Auf deinen Bildern ist der Urwald wirklich reizvoll… liebe Grüße 🙂

  2. Sauber, fast genau so hätte ich das auch vorgeschlagen, wobei ich Taman Negara nicht kenne. Uns hat der NP auf Penang gereicht für Dschungelfeeling 😉

    Wir fanden außerdem die Höhlentempel und die Altstadt von Ipoh noch sehr lohnenswer. Ipoh liegt genau in der Mitte zwischen KL und Pinang, sowie zwischen Cameron Highlands und Pulau Pangkor.

    Grüssle aus KL

    • Daniel Panhorst

      Taman Negara lohnt sich auf jedenfall, besonders in Zusammenhang mit der Bootsfahrt dorthin. Vielleicht besuche ich Ipoh nächstes Jahr mal, denn es soll Ende diesen Jahres/Anfang nächsten Jahres wohl wieder nach Asien gehen und da ich wieder nach Penang will, liegt Ipoh ja auf den Weg :).
      Beste Grüße

  3. Schöne Zusammenstellung! Habe auf meiner zweiwöchigen Reise eine ähnliche Route entlang der Westküste genommen. Auch bei weniger Zeit sollte meiner Meinung nach auf jeden Fall Singapur in die Reiseroute eingeplant werden. Die Stadt gehört auch für mich einfach zu den spannenden Städten der Welt. Auch die Insel Langkawi kann ich empfehlen, wo man neben wunderschönen Stränden auch viel Dschungel und Wasserfälle erleben kann.

Hinterlasse einen Kommentar zu Daniel Panhorst Antwort abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG