Montag , 11 Dezember 2017
Was kostet 1 Monat in Neuseeland?

Was kostet 1 Monat in Neuseeland?

Während meiner kleinen Weltreise war ich zusammen mit einer Freundin 1 Monat in Neuseeland unterwegs oder um genauer zu sein 32 Tage. Es ist ein atemberaubendes Land mit viel Abwechslung und Abenteuer. Hier zeige ich dir nun ganz genau meine Neuseeland Kosten.

Viele träumen davon mal nach Neuseeland zu reisen, wenn auch du davon träumst, dir aber erstmal einen kleinen Überblick über die Kosten machen möchtest, dann zeige ich dir in diesem Artikel was ungefähr auf dich zu kommen könnte.

Die Rahmenbedingungen während der Zeit waren, dass wir zu zweit als Backpacker unterwegs waren, ein Mietwagen hatten, aber kein Camper, also auch in Hostels geschlafen haben und das wir auf der Nord- und Südinsel waren. Wobei ich 8 Tage alleine unterwegs gewesen bin. Das hat die Kosten aber kaum erhöht. Angeben werde ich nur die Kosten die für mich selber angefallen sind.

Insgesamt waren wir 32 Tage in Neuseeland und die Route sah ungefähr so aus:
Auckland – Rotorua – Nationapark – Wellington – Picton – Anakawia – Nelson – Takaka – Hanmer Springs – Akarora – Christchurch – Lake Tekapo – Wanaka – Doubtful Sound – Queenstown – Franz Josef – Greymouth – Motueka – Nelson – Picton – Taupo – Waitomo – Coromandel – Auckland

Währung: Neuseeland Dollar
Umrechnungskurs:
1 $ = 0,60 € (Dezember 2013); 1 $ = 0,58 € (Stand 17.08.15)
1 € = 1,65 $ (Dezember 2013); 1 € = 1,70 $ (Stand 17.08.15)

Neuseeland Kosten und Reisebudget

Neuseeland ist, genauso wie Australien, sehr teuer, besonders wenn du mit dem Auto unterwegs bist und viele Aktivitäten machst. Im Vergleich ist Neuseeland auch teurer als Australien, zumindest bei mir, auch wenn der Neuseeland Dollar etwas schwächer ist als der Australische Dollar.

Der Hauptgrund waren bei mir die Aktivitäten, da habe ich recht viel gemacht und auch kostenintensive. Unteranderem habe ich den Nevis Bungy und Swing gemacht, eine Übernachtcruise auf dem Doubtful Sound und Blackwater-Rafting. Was ich noch gemacht habe, siehst du weiter unten in der Auflistung der Aktivitäten.

Vor der Reise habe ich für jedes Land ein ungefähres Reisebudget angesetzt. Vorab kann ich sagen, dass das mit Neuseeland fast zu 100 % hingehauen hat. Angesetzt habe ich für die Tageskosten 104 $ oder 62,50 € pro Tag (Stand Dezember 2013). Geworden sind es 105 $. Darin war alles enthalten, was vor Ort an Kosten angefallen ist (Übernachtungen, Transport, Essen, Tanken, Aktivitäten etc.). Den Mietwagen habe ich nicht miteingerechnet, da ich den bereits vor der Reise bezahlt hatte.

Akaroa

Die Flugkosten kann ich hier nicht genau zeigen, da ich einen Gesamtpreis bezahlt habe der mehrere Flüge beinhaltet hatte, das war von Deutschland bis Adelaide, Brisbane bis Auckland, Auckland bis Kuala Lumpur und von Kuala Lumpur nach Deutschland, der Preis betrug 1600 €. Aber du kannst hin und zurück schon mit ungefähr 1000 € rechnen.

Hier siehst du nun, wofür ich das Geld in den 4 Wochen in Neuseeland genau ausgegeben habe (Angaben sind alle vom Umrechnungskurs im Dezember 2013, wo ich auch dort war).

PostenKosten in $Kosten in € (Dez. 2013)
Unterkünfte831,00 $500,00 €
Bus Shuttle Flughafen Auckland16,00 $10,00 €
Fähre Nord- zu Südinsel & zurück263,00 $158,00 €
Mietwagen Daihatsu Sirion von Jucy Rentals625,00 $380,00 €
Tanken355,00 $213,00 €
Bars, Restaurants, Fast Food Restaurant200,00 $120,00 €
Einkaufen (Supermarkt)298,00 $179,00 €
Alkohol69,00 $42,00 €
Internet57,00 $34,00 €
Aktivitäten1229,00 $737,00 €
Sonstiges (Souvenirs, Wäsche waschen, Parken, Auto waschen, Sim-Karte)41,00 $25,00 €
geplante Tageskosten ohne Mietwagen104,00 $61,75 €
tatsächliche Tageskosten ohne Mietwagen105,00 $62,50 €
tatsächliche Tageskosten mit Mietwagen124,50 $75,30 €
Gesamtkosten (32 Tage)3984,00 $2.356,00 €

Übernachtungen

In Neuseeland haben wir immer in Dorms geschlafen, meistens in 4-6 Personen Zimmer. Zwei Nächte habe ich auf der Fähre beim Inselwechsel verbracht und eine Nacht haben wir auf dem Doubtful Sound bei der Cruise verbracht. Im Durchschnitt haben wir pro Person und Nacht 28,65 $ bzw. 17,24 € bezahlt.

Bei Übernachtungne kannst du allerdings noch etwas sparen, besonders wenn du länger dort bist. Denn du kannst dich bei BBH anmelden und da sehr viele Hostels dort Mitglied sind, kannst du bei den Übernachtungen mindestens 3 Dollar sparen, die Mitgliedskarte kostet 50 $. Außerdem kannst du bei einigen Aktivitäten in ganz Neuseeland Rabatte bekommen.

Ansonsten gibt es überall auch YHA Hostels, da kannst du auch Mitglied werden und erhälst 10 % Rabatt auf dem Übernachtugspreis und erhälst ebenfalls bei vielen Aktivitäten Rabatte . Allerdings sind die Übernachtungen in der Regel teurer als in anderen Hostels. Dafür ist die Ausstattung in der Regel top und sehr gepflegt. Die Mitgliedschaft ist in verschiedenende Varianten möglich und geht bei einem einmaligen Preis von 25 $ los.

Essen und Restaurants

Essen haben wir fast immer selber gemacht, da alle Hostels eine Küche haben, haben wir immer im Supermarkt eingekauft und selber gekocht. Einmal haben wir uns eine Pizza bestellt und zweimal haben wir im Restaurant gegessen.

Transport

Wir haben uns einen kleinen Mitwagen (Daihatsu Sirion) vorab in Deutschland bei Jucy Rentals gemietet und den 30 Tage lang gehabt. Wir haben eine Premiumversicherung abgeschlossen, wo alles mit abgesichert ist, was möglich ist. Leider gibt es immer Sachen die nicht mit abgesichert sind, wie etwa Unterbodenschäden. Daher immer genau darauf achten, was in der Versicherung alles enthalten ist.

Als wir in Auckland am Flughafen angekommen sind, haben wir einen Shuttle in die Stadt genommen, da wir das Auto erst 2 Tage später in der Stadt abgeholt haben.

Aktivitäten

AktivitätKosten in $Kosten in € (Dez. 2013)
Hobbiton75,00 $45,00 €
Wai-O-Tapu30,00 $18,00 €
Doubtful Sound Cruise (1 Nacht)320,00 $192,00 €
Nevis Bungy & Swing375,00 $225,00 €
Fotos & Video Bungy80,00 $48,00 €
Hydro Attack159,00 $95,00 €
Blackwater Rafting125,00 $75,00 €
Segel Cruise (Lake Taupo)35,00 $21,00 €
Transport Tongariro Crossing30,00 $18,00 €
Gesamt1229 $737,00 €

Bei den Aktivitäten kannst du dich in Neuseeland richtig austoben, da gibt es gefühlt an jeder Ecke etwas. Sei es Speedbootfahrten, Rafting, Bungysprünge, Wasseraktivitäten, Fallschirmsprünge etc.

Die Doubtful Sound Cruise wäre eigentlich noch teurer gewesen, aber es gab ein Sparangebot, da es vom 23. auf den 24. Dezember stattgefunden hat. Der Nevis Bungy und Swing kostet einzeln auch mehr. Wenn du mehr Sprünge machst desto günstiger wird es. Bei AJ Hackett werden einige Sprünge angeboten und ich war auch sehr zufrieden mit dem Anbieter.

In Queenstown habe ich ebenfalls, die damals neue, Hydro Attack gemacht.

Wharariki Beach

Fazit

Die Neuseeland Kosten pro Tag habe ich fast auf den Euro genau eingehalten. Wie du sehen konntest waren die drei größten Posten die Aktivitäten, die Hostels und das Auto. Besonders bei den Aktivitäten kannst du dich auslassen. Aber das schöne ist, dass die Wanderungen fast alle umsonst sind, manchmal brauchst du aber einen Transport um zu manchen Strecken zu kommen, wie etwa die Milford Sound Wanderung oder das Tongariro Crossing. Auf den Wanderungen siehst du die spektakuläre Landschaft und das (meistens) ohne Geld auszugeben.

Hier siehst du, wie viel Steffi von A Daily Travel Mate in Neuseeland auf ihrer 3-monatigen Tour ausgegeben hat.

Anzeige

Wie viel Geld hast du benötigt? Oder hast du noch Fragen zu meinen Neuseeland Kosten?

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

2 Kommentare

  1. Hey Daniel,
    interessanter Beitrag. Vielen Danke für die Erwähnung.
    Steffi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG