Samstag , 24 August 2019
Hamburg, meine Perle #1: Planten un Blomen

Hamburg, meine Perle #1: Planten un Blomen

Bisher habe ich ja so viel über meinen Reisen außerhalb Deutschlands berichtet, da dachte ich mir, wird es Zeit dir auch mal etwas von meinen Reisen in Deutschland zu erzählen ;). Da ich vier Jahre im wunderschönen Hamburg gewohnt habe, fange ich damit auch am Besten an und werde dir jetzt, an den nächsten fünf Dienstagen, Hamburg etwas Näher vorstellen und zeigen das eine Reise hier hin nicht teuer sein muss. Anfangen möchte ich die Artikelserie mit meinem Lieblingspark: „Planten un Blomen“.

Hamburg hat vieles zu bieten, und obwohl es eine Großstadt, mit fast 1,8 Millionen Einwohnern ist, kann man Hamburg wunderbar bereisen, ohne übermäßig viele Wege in Kauf zu nehmen oder andauernd die U-Bahn zu wechseln. Eine Hamburg-Reise muss auch nicht teuer sein bzw. man muss nicht für jede Sehenswürdigkeit viel Geld ausgeben, manches ist sogar komplett umsonst. Dazu gehört auch die Parkanlage Planten un Blomen.

Kurze Facts und Lage

Ich habe vier Jahre im schönen Stadtteil Altona gewohnt und von dort war es nicht mehr weit zum Park. Als Erstes gibt es hier ein paar kurze Facts und wie du dort hingelangst:

Lage: Jungiusstraße 1, 20355 Hamburg, zwischen Congress-Center und Messehallen
Wie komme ich hin?

  • U1 Haltstelle Stephansplatz
  • U2 Haltstelle Messehallen
  • S11, S21, S31 Haltestelle Bahnhof Dammtor

Öffnungszeiten:

  • 1.4. – 30.4. 7-22 Uhr
  • 1.5. – 30.09. 7-23 Uhr
  • 1.10. – 31.03. 7-20 Uhr

Größe: ca. 47 Hektar
Namensbedeutung: Planten un Blomen ist Holländisch und heißt übersetzt: Pflanzen und Blumen

Was erwartet dich in Planten un Blomen?

Das Schöne an Planten un Blomen ist, dass es im Stadtzentrum von Hamburg ist und man auf viele Wege dorthin gelangen kann. Hier sind viele Familien und Touristen zu finden, aber auch Jogger genießen die schöne Anlage. Die Parkanlage hat viel zu bieten und hat verschiedene Schwerpunkte. Neben einen kleinen Apothekergarten gibt es auch einen ca. 5000 m² großen Rosengarten mit ca. 300 verschiedenen Rosenarten und ein Musikpavillon, wo es oft kostenlose Livekonzerte gibt.

Entspannen und Wasserkonzerte

Was mir an Planten un Blomen am besten gefällt, sind die großen Wiesen, wo du picknicken und dich Sonnen lassen kannst, wenn mal Sonne in Hamburg ist ;). Du findest auch immer wieder Liegestühle, wenn du mal keine Decke dabei hast oder deine Hose nicht dreckig machen willst. Zudem gibt es viele kleine Seen und Gewässer. Beim Parksee beim Congress-Center gibt es von Mai bis September jeden Abend, um 21 Uhr ein 30-minütiges, farbiges Wasserkonzert, welches du dir nicht entgehen lassen solltest. Das Ganze ist auch noch kostenlos. Von hier aus hast du auch den Hamburger Fernsehturm bestens im Blick.

Japanischer Garten mit Teehaus und Japanischer Landschaftsgarten

Planten un Blomen - Teehaus 1By Jabo (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Der Japanische Garten mit seinem Teehaus, welcher sogar der größte seiner Art in ganz Europa ist, und der Japanische Landschaftsgarten gehören zu meinen Lieblingsplätzen. Es gibt hier fließendes Gewässer, kleine Seen und Felsen und Pflanzen prägen diesen Bereich auf eine schöne Weise. Allerdings sind die etwas voneinander getrennt. Der Landschaftsgarten ist beim Stephansplatz und der Japanische Garten ein paar Minuten weiter, Richtung Congress-Center.

Tropengewächshäuser

KaktusgartenEin weiteres Highlight sind die Tropengewächshäuser, welche in verschiedenen Bereichen unterteilt sind und unterschiedliche Pflanzen und Klimazonen haben. So gibt es hier unter anderem einen schönen Kakteengarten zu bestaunen.

Geöffnet sind die Häuser im März bis Oktober von Mo-Fr 9-16:45 Uhr; Sa, So, feiertags von 10-17 Uhr. Im November bis Februar Mo-Fr 9-15:45 Uhr; Sa, So, feiertags 10-15:45 Uhr.

Weitere sehenswerte Attraktionen

Das waren jetzt meine persönlichen drei Highlights von Planten un Blomen, aber überall im Park gibt es viele weitere schöne Ecken, welche abwechslungsreich mit Pflanzen und Bäumen bepflanzt sind. So gibt es noch folgende thematischen Gärten und Abschnitte:

  • Bürgergärten: Farbige Staudenpflanzungen unterhalb des Fernsehturms
  • Mittelmeerterrassen: Viele südländische Pflanzen am Wasser und der angeblich sonnigste Platz Hamburgs
  • Für die Kleinen und Großen: Für Kinder gibt es in der Nähe der Messehallen und beim Congress-Center einen großen Spielplatz mit Sandkästen, Wasserspielen und einigen Klettergeräten, wo sie sich austoben können. Bei den Messehallen gibt es auch eine Trampolinanlage und einen Minigolfplatz
  • Rollschuh- und Eisbahn: Neben dem Kinderspielplatz gibt es eine große Outdoor-Rollschuhbahn, die im Winter zu einer Eisarena umfunktioniert wird
  • Schachgärten: Beim Congress-Center und bei dem Kinderspielplatz bei den Messehallen gibt es je einen Schachgarten

HH MittelmeerterrassenBy G. Sawatzky (Own work) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Du siehst also, dass es hier viel zu sehen und zu machen gibt. In Planten un Blomen kann man sich locker den ganzen Tag aufhalten und für Naturliebhaber sollte es ein Pflichtbesuch bei einer Hamburg-Reise sein.

Warst du schon im Planten un Blomen Park in Hamburg? Wie gefällt er dir?

Wenn dir der Artikel gefallen hat und du über Neuigkeiten von mir und meinem Blog informiert werden möchtest, darfst du gerne meinen kostenlosen Newsletter abonnieren ;).

[mc4wp_form]

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG