Samstag , 24 August 2019

Caloundra – Brisbane Tag 46 – 50

Der letzte Bericht aus Australien ist da. Da es Sonntag (1.12.) wieder warm wurde sind wir natürlich an den Strand gefahren. Es war Caloundra und liegt an der Sunshine Cost, genauso wie Noosa Heads, nur ca. 70 km entfernt. Zufälligerweise war gerade ein Markt in der Stadt und da sind wir dann rüber geschlendert. Gekauft haben wir nichts, war wie so oft zu teuer. Dann ging es an den Strand und wir haben den Kite Surfern zugesehen.

Australia Zoo und ein gefährliches Foto
Von Caloundra ging es wieder zu der Rest Area, wo wir insgesamt drei Tage geschlafen haben. Am nächsten Morgen (2.12) ging es in den nur 15 km entfernten Australia Zoo, der sehr bekannt ist, weil das der Zoo von Steve Irwin, dem vor ein paar Jahren verstorbenen Crocodile Hunter, ist.
Der Eintritt war mit umgerechnet ca. 42 € sehr teuer, aber es hat sich gelohnt, auch wenn wir beide nicht absolut begeistert waren. Der Zoo war zwar sehr cool, aber es waren recht wenig Tiere dort. Zumindest was die Anzahl der verschiedenen Arten angeht. Es ist stark auf die australischen Tiere bezogen. Besonders die Krokodile standen im Vordergrund, was ja auch logisch ist, wenn dem Crocodile Hunter der Zoo gehört ;).
Besonders gefallen hat uns, dass viele Pfleger mit Tieren auf dem Arm herumgelaufen sind und man diese streicheln und anfassen durfte. Man wurde auch fotografiert und kann, muss aber nicht, die Bilder später kaufen. Allerdings war es auch erlaubt selber Fotos zu machen. Zu den Tieren gehörten unteranderem eine Echse, ein Baby Alligator, eine kleine Python, Koala und ein Papagei. Ich habe mir die Chance natürlich nicht nehmen lassen und den Alligator und die Python näher angesehen. Mein Highlight war aber ein Foto mit einer ca. 3 Meter großen Python. Für 25 $ (ca. 16 €) konnte man Fotos mit Tieren auf den Arm machen (im Prinzip mit fast allen Arten die im Zoo vorkamen, Koala, Echsen, Schlange, Krokodil, Känguru, Tiger, Leopard und und und). Die Python wurde mir um den Hals gelegt und ich habe den Kopf gehalten. War ziemlich cool und ein wenig mulmig war mir ja schon, man weiß ja bei wilden Tieren nie ob sie nicht doch mal, in diesem Fall, zu drücken, da es ja eine Würgeschlange ist. Ich hatte erst die Hoffnung das ich die riesige Albino Pyhton um den Hals bekomme, aber es war nur die etwas kleinere ;).
Was ebenfalls cool ist, sind die Shows die angeboten werden. So gibt es Tiger Shows, Krokodil Shows, Otter Fütterungen und noch einige mehr.
Der Tag des Zoo Besuch war auch der letzte Tag in unserem Auto. Denn am Dienstag (3.12) ging es nach Brisbane und wir haben dort das Auto zurückgegeben. War schon schön einfach immer seine Unterkunft dabei zu haben und einfach irgendwo hinzufahren wenn man wollte. Das jetzt leider ein Ende ;(.

Brisbane – die letzte Station unseres Australien Trip
Das Auto haben wir gleich morgens abgegeben, damit wir uns Brisbane in Ruhe ansehen konnten. Hier haben wir 2 Tage in einem Hostel direkt in der City übernachtet. Als erstes haben wir uns Dienstag die Innenstadt angesehen und sind dann noch im sehr schönen Botanischen Garten und in South Bank gewesen, dort ist ein öffentlicher Outdoorpool mit einem kleinen Strand direkt an dem Brisbane River, wirklich herrlich hier und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Abends sind wir dann noch schön essen gegangen.
Gestern (4.12.) haben wir uns Parkland angesehen, ein großer Park mit Schönen Blumenbeeten großem See und sogar einem kleinen Regewaldabschitt. Hier war es sehr schön und noch um einiges schöner als im Botanischen Garten. Richtig heftig war das hier an einem ca. 10 Meter Abschnitt, hunderte Spinnen in ihren Netzten gehangen haben, glücklicherweise nicht direkt auf dem Weg, aber direkt an der Seite und darüber hinweg in den Hecken. Viele Spinnen waren mehrere cm groß, aber nicht gefährlich. Das war wirklich beeindruckend.
Von dort ging es weiter nach Chinatown, erst leckere Ente gegessen und dann weiter über die Story Bridge und am Ende noch eine Fahrt auf dem River, mit der kostenlosen Fähre, gemacht. In South Bank ging es dann nochmal kurz ins Wasser und wieder in die Innenstadt.
Brisbane hat uns mit Melbourne zusammen am besten von den Großstädten gefallen.

Das war es erstmal von Australien, ein Resumee folgt die Tage. Jetzt gerade sitzen wir am Flughafen und in 1,5 Stunden fliegen wir, mit dem Airbus A380 :), weiter nach Auckland.

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG