Sonntag , 25 Juni 2017
Die 7 besten Sehenswürdigkeiten in Battambang (Kambodscha)

Die 7 besten Sehenswürdigkeiten in Battambang (Kambodscha)

Wer sich vornimmt nach Kambodscha zu fliegen, der sollte nicht nur die Tempel von Angkor sehen, sondern sich auch die anderen Plätze und Orte des Landes anschauen, es gibt noch einiges mehr als nur Angkor Wat. Einer dieser Orte ist Battambang. Es liegt im Westen von Kambodscha und ist nach Phnom Penh die zweitgrößte Stadt des Landes, mit etwa 180.000 Einwohnern.

Ich war zwei Wochen in Kambodscha und davon drei Nächte in Battambang. Diesen Ort sollte man nicht verpassen, auch wenn die Stadt selber nicht die große Attraktion ist, gibt es drumherum einiges zu sehen. Um sich die ganzen Dinge anzusehen kann man sich am besten einen Tuk-Tuk-Fahrer suchen. Ich hatte einen sehr netten Thailänder gehabt, der uns 2 Tage herum gefahren hat. Ansonsten kann man sich auch ein Fahrrad leihen, wobei damit nicht alle Sehenswürdigkeiten gut erreichen kann. Denn mit dem Tuk-Tuk ist man manchmal 45 Minuten unterwegs.

Die meiner Meinung nach 7 besten Sehenswürdigkeiten in Battambang, möchte ich euch nun näher vorstellen.

7. Fahrradtour durch Battambang

Wenn es mal nicht zu warm ist, kann man sich ein Fahrrad leihen und entlang des Flusses fahren und entweder raus aus der Stadt oder direkt durch fahren. Es ist sehr interessant, denn man bekommt viel von dem Leben der Bewohner mit und auch die Landschaft ist nicht zu verachten. Außerdem kann man am Fischmarkt vorbei fahren oder kann sich Essen an der Straße kaufen, wie etwa Reis und Kidney-Bohnen das in einem Bambusrohr über einem Feuer erhitzt wird, sehr lecker.

6. Krokodilfarm

Für viele die schon so eine Farm gesehen haben, ist die Krokodilfarm in Battambang sicher nicht mehr so interessant, aber da ich vorher noch keine gesehen habe, liste ich sie auf. Die Farm ist nicht weit vom Zentrum entfernt und kann in wenigen Minuten mit dem Tuk-Tuk erreicht werden. Für nur 2 US-Dollar Eintritt kann man zu den „Gehegen“ gehen und von oben auf über 600 ausgewachsene Krokodile schauen.

Eine Frau hat uns auch alle Fragen beantwortet. So werden die Krokodile hauptsächlich nach Vietnam und Thailand exportiert, zum Essen und für Mode. Es gibt noch ein weiteres Gehege, da findet man dann noch hunderte Babykrokodile. Die Fütterung findet einmal in der Woche statt. Ich war zu dem Zeitpunkt leider nicht da, vielleicht kann man das vorher in Erfahrung bringen. Denn mit anzusehen wie 600 Krokodile gefüttert werden, ist sicher ein spannender Anblick.

Battambang Krokodilfarm

Krokodilfarm

5. Phnom Sapeau

Etwa 12 km von Battambang entfernt liegt Phnom Sapeau, dort kann man sich mehrere Tempel ansehen und in eine große Karststeinhöhle gehen. Mit dem Tuk-Tuk fährt man bis an den kleinen Berg ran und geht dann zu Fuß weiter oder lässt sich gleich mit dem Gefährt nach oben bringen.

Zuerst kann man auf halben Weg zu einem Killing Cave gehen, das ist eine Höhle mit einem kleinen Buddha und einem Gedenkschrein, gefüllt mit Knochen und Schädeln von den Opfern der Roten Khmer. Diese Killing Caves oder auch Killing Fields findet man sehr oft in Kambodscha. Wer mehr über die Kambodschanische Tragödie wissen möchte, schaut hier.

Wenn man weiter geht, gelangt man zu den Tempeln auf dem Berg und hat eine schöne Aussicht auf die kahle und überwiegend flache Landschaft. Außerdem kann man hier viele Makaken beobachten die sich zanken und den Touristen etwas klauen möchten. Weiter geht es eine lange Treppe hinunter wo man dann in die große Karststeinhöhle gelangt. Ziemlich imposanter Anblick. Danach kann man wieder runter zum Ausgangspunkt gehen. Nur ein paar Meter weiter kommt dann die nächste Sehenswürdigkeit.

4. Fledermaushöhle

Das ist nicht der offizielle Name, aber ich nenne sie so ;). Wenn man Abends bei dem kleinen Berg von Phnom Sapeau ist, sollte man sich das Schauspiel mit den Fledermäusen ansehen. Denn jeden Abend gegen 18 Uhr fliegen unzählige Fledermäuse aus der Höhle heraus auf der Suche nach Futter.

Ich habe nicht viel erwartet, aber als ich dann diesen gigantischen Schwarm von Fledermäusen aus der Höhle fliegen sah, war das sehr beeindruckend. Sie kommen im Formationsflug heraus und es kann bis zu einer Stunde dauern bis die letzte Fledermaus raus ist. Als ich fragte wie viele es denn ungefähr sind, erhielt ich Antworten von mehreren hunderttausend bis zu mehreren Millionen, man weiß es also nicht genau :). Mit dem Tuk-Tuk ging es wieder Richtung Battambang und von der Straße aus konnte man noch den riesigen Schwarm am Himmel sehen.

Fledermausschwarm

Fledermausschwarm

3. Flussfahrt Battambang nach Siem Reap

Für die meisten ist die Flussfahrt auf dem Stung Sangker nach Siem Reap der Hauptgrund um nach Battambang zu kommen, je nachdem wie der Wasserstand ist, dauert die Fahrt länger oder kürzer. Daher wird die Dauer mit 5 – 9 Stunden oder länger angegeben 🙂.

Jeden Morgen um 7 Uhr fährt das Boot ab und kostet pro Person 20 US-Dollar. Ich habe die Fahrt im Februar diesen Jahres gemacht und es dauerte 7 Stunden. Es ist zwar eine lange Fahrt, aber sie lohnt sich. Die Landschaft ist sehr schön und gerade die Dörfer direkt am Fluss sind interessant. Außerdem sieht man nicht alltägliche Fischfangbauten und Fischer die bis zum Hals im Fluss stehen. Bei einem der Dörfer wird eine Pause eingelegt und kann Essen oder trinken kaufen. Was aber teurer als in Battambang ist. Die Flussfahrt kann im übrigen auch von Siem Reap aus gemacht werden.

Was aber auch gesagt werden muss, ist, dass diese Flussfahrt bei den Bewohnern nicht so gerne gesehen ist, da das Motorboot die Fischerboote zum Kentern bringen kann und die Fischernetze kaputt gemacht werden können.

2. Zirkus

Eines der tollsten Sachen in Battambang ist der Zirkus. Denn mehrmals die Woche werden vom Kunstzentrum Phare Ponleu Selpak verschiedene Zirkusvorstellungen veranstaltet, ebenso wie in Siem Reap auch.

Als ich dort war, war der Zirkus „Eclipse“ dort, dieser besteht aus 16-23 Jährigen Akrobaten. Die Vorstellung geht ca. 1 Stunde und ist hauptsächlich auf Akrobatik und Feuerelementen ausgelegt. Alles wird in eine Geschichte verpackt in der ein Junge in eine Gruppe aufgenommen werden möchte und wie er sich beweisen muss um das zu schaffen. Die jungen Akrobaten haben mich sehr beeindruckt und es war eine wirklich tolle Vorstellung, für nur 10 US-Dollar.

Battambang Zirkus Eclipse

Battambang Zirkus Eclipse

1. Bamboo-Train

Die wohl spaßigste Sache die man in Battambang machen kann ist die berühmte Bamboo-Train. Auf einem, nicht mehr in Betrieb stehenden, Gleisabschnitt, kann man auf einen dieser Bambuszüge, bestehend aus 2 Achsen und einer Bambuspalette mit Motorantrieb, die Strecke entlang fahren.

Es geht teilweise ziemlich zügig voran und man ist natürlich ungesichert darauf. Die Gleise sind nicht mehr annähernd gerade und teilweise steht eine Schiene etwas heraus und man könnte denken, dass das Gefährt entgleist, dem ist aber nicht so, zumindest ist uns das nicht passiert :). Das lustige, was während der Fahrt noch hinzu kommt, ist, dass man Gegenverkehr hat, da man auf der gleichen Strecke auch wieder zurückfährt. Sobald jemand entgegen kommt, wird die Bamboo-Train abgebaut und der Andere kann passieren, danach wird der Zug wieder aufgebaut. Bevor man wieder zurück zum Startpunkt fährt wird am Ende der Strecke angehalten und dort warten dann ein paar Stände auf einem, wo man noch Klamotten kaufen kann. Die Verkäuferinnen versuchen dabei auf die Mitleidsmasche Sachen zu verkaufen.

Wenn man abends fährt kann man sich vom Zug aus den Sonnenuntergang ansehen. Die Bamboo-Train kostet pro Person 5 US-Dollar. Wie lange man mit diesem Zug noch fahren kann ist nicht klar, da geplant ist diesen Gleisabschnitt wieder neu aufzubauen. Aber das ist wohl schon seit längerem im Gespräch und noch ist nichts passiert.

Das waren nun also meine 7 liebsten Sehenswürdigkeiten in Battambang. Nun liegt es an euch, hingehen oder nicht hingehen ;). Besonders die letzten drei genannten Punkte sollte man bei dem Besuch in Battambang nicht verpassen. Einige Leute sagen das sich ein Besuch der Stadt nicht lohnt, da sie selber nicht so spannend ist und man nicht wirklich etwas unternehmen kann, zumal auch im Prinzip auch kein Nachtleben vorhanden ist. Das sehe ich aber etwas anders. Manches ist sicher richtig, aber in der Umgebung sind einige schöne Sehenswürdigkeiten zu sehen und dieser Ort war eines meiner liebsten Plätze in Kambodscha.

Aber Meinungen gehen ja bekanntlich (auch zum Glück) auseinander und so muss ich zum Beispiel sagen, dass mir Bangkok gar nicht gefallen hat und andere wiederum können das bestimmt nicht verstehen und lieben diese Stadt. Daher muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen.

P.S.: wer leckeres Eis mag der sollte dort zu der amerikanischen Eiskette Swensens gehen ;).

Anreise nach Battambang

Die Anreise ist sehr einfach und am besten über Phnom Penh zu machen. Man gelangt in 5 Stunden, für 5 US-Dollar, mit dem Bus nach Battambang. Eine andere Möglichkeit ist mit einem Übernachtbus von Sihanoukville aus, für 15 US-Dollar, dort hinzufahren.

 

Ist Battambang eines der Ziele auf eurer Reise bzw. für die die schon dort waren, was haltet ihr von der zweitgrößten Stadt in Kambodscha?

Hier findet ihr weitere Reiseberichte von Kambodscha.

Bleib immer auf dem Neusten Stand und hole dir meinen KOSTENLOSEN Newsletter.

Du erhälst als Bonus die Liste „216 Reiseführer eBooks zum kostenlosen Download“ gratis dazu.

Daniel Panhorst

Ich bin Daniel und schreibe hier über meine Erlebnisse rund um die Welt. Am liebsten Reise ich auf eigene Faust, heißt ohne gebuchte Tour oder sowas, ich will die Natur und die Länder selber erkunden und möglichst unabhängig sein.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

4 Kommentare

  1. Ihr habt euch ja wirklich nichts entgehen lassen in Battambang! 😉
    Wir waren besonders angetan vom Ausschwärmen der Fledermäuse. Die haben sogar einen eigenen Blogartikel bekommen. Und ein wirklich tolles Erlebnis mit einer Affenbande beim Abstieg vom Tempelberg hatten wir auch.
    Ich bin gespannt, wo es dich sonst noch hinverschlägt …

    • Daniel Panhorst

      Hey Darius,
      ja das stimmt wir haben nichts ausgelassen, hatten dort aber auch genug Zeit :). Im Moment sieht es danach aus, dass es mich wieder einige Monate nach Asien verschlägt (Ende des Jahres). Genaueres gibt es, wenn es konkreter wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Timber by EMSIEN 3 Ltd BG